Die Berliner Eissprinterin Jenny Wolf hat beim Weltcup in Salt Lake City in 37,00 Sekunden einen 500-m-Weltrekord aufgestellt.

Wolf blieb damit zwei Hundertstel unter ihrer eigenen Bestmarke, die sie am 16. November 2007 in Calgary aufgestellt hatte. Die 30-Jährige verwies ihre Erzrivalin Wang Beixing aus China (37,14) und Lee Sang-Hwa aus Südkorea (37,24) auf die Plätze zwei und drei.

Es war für Jenny Wolf der insgesamt 46. Weltcupsieg und der sechste im siebten Saisonrennen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel