Trotz ihrer endgültig verpassten Olympia-Qualifikation will Claudia Pechstein weiter um die Fortsetzung ihrer Karriere kämpfen.

"Das war mit Sicherheit nicht mein Karriereende, ich kämpfe weiter", sagte die 37-Jährige, die beim 3000-m-Weltcuprennen in Salt Lake City als 13. den für die Olympianorm erforderlichen achten Rang verpasst hat.

"Ich habe alles versucht, aber mit so einer Vorbereitung war nicht mehr drin", sagte Pechstein, die sich vom Verband im Stich gelassen fühlt, unter Tränen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel