Mindestens 15 Eisschnellläufer haben sich am Mittwoch auf dem Flug von Calgary zum Weltcup nach Salt Lake City mit einem Virus angesteckt.

Neben dem deutschen Ex-Meister Tobias Schneider sind 14 Niederländer betroffen, sie hüten mit Fieber das Bett.

"Es sieht so aus, dass Tobias nicht starten kann. Nach meinen Informationen sind noch mehr Personen betroffen. Das Flugzeug war wohl verseucht", sagte der deutsche Teamchef Helge Jasch.

Bei den Niederländern fallen zwölf Läufer, ein Arzt und der Materialmann aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel