Titelverteidigerin Beixing Wang aus China, schärfste Konkurrentin von 500-m-Weltrekordlerin Jenny Wolf, verzichtet auf einen Start bei der Eisschnelllauf-Sprint-WM in Obihiro am 16. und 17. Januar.

Dies bestätigte Wangs Trainer Kevin Crockett am Rande des Weltcups in Salt Lake City. Die Chinesin will sich ganz auf die Olympischen Spiele im Februar in Vancouver konzentrieren.

Damit fährt Wolf, die im Vorjahr bei der WM in Moskau hinter Wang Zweite geworden war, als große Favoritin zum Sprint-Vierkampf (2x500, 2x1000 m) nach Japan.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel