Der Erfurter Patrick Beckert hat beim Eisschnelllauf-Weltcup in Salt Lake City einen deutschen Rekord über 5000 m aufgestellt.

Der 19 Jahre alte jüngere Bruder von Olympia-Hoffnung Stephanie Beckert lief 6:19,82 Minuten und blieb damit 33 Hundertstelsekunden unter der alten Bestmarke des Dresdeners Jens Boden, die dieser am 19. November 2005 auf derselben Bahn aufgestellt hatte.

Am Tag zuvor war bereits Beckerts Teamkollege Robert Lehmann bei seinem Sieg in der B-Gruppe über 1500 m in 1:45,03 Minuten deutschen Rekord gelaufen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel