Der viermalige Eisschnellauf-Sprintweltmeister Jeremy Wotherspoon hat die letzte Chance auf die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele in Vancouver (12.-28. Februar) genutzt.

Bei den kanadischen Meisterschaften in Calgary holte er sich mit Zeiten von 34,70 und 34,47 Sekunden das Vancouver-Ticket.

Seit seinem Comeback im Herbst lief seiner Form hinterher. Wotherspoon hatte sich im November 2008 bei einem Sturz einen komplizierten Armbruch zugezogen und in der vergangenen Saison keine Wettkämpfe bestritten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel