In einem Interview mit dem "Tagesspiegel" antwortete Sporthilfe-Chef Werner E. Klatten auf die Frage ob er Pechstein für eine Dopingsünderin halte mit "ja, es ist so".

Zwar honorierte Klatten die Leistungen Pechsteins, machte aber deutlich dass im Kampf gegen Doping Einzelschicksale zurückstehen müssten.

Doping sei generell die "Gretchenfrage des Sports", meinte der Jurist: "Wir lassen einen Menschen hochleben, aber immer mit dem Vorbehalt, die Hand wieder zurückziehen zu müssen, wenn etwas passiert."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel