Jenny Wolf hat bei der Eisschnelllauf-Sprint-WM in Obihiro die Bronzemedaille gewonnen, als Favoritin Gold aber klar verfehlt.

Die 500-m-Weltrekordlerin musste sich bei der Generalprobe für die Olympischen Winterspiele in Vancouver der neuen Weltmeisterin Lee Sang-Hwa aus Südkorea und der Japanerin Sayuri Yoshii geschlagen geben.

Die erst 20-jährige Lee holte ihren ersten internationalen Titel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel