Die Olympiazweite Jenny Wolf ist am Samstagabend auf dem traditionellen "Frühlingsball des Sports" in ihrer Heimatstadt Berlin mit dem "Goldenen Band" der Sportpresse ausgezeichnet worden.

Die älteste deutsche Sportehrung, die seit 1927 Persönlichkeiten des Sports würdigt, wird durch den Verband der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg (VDSBB) vergeben.

Die 31 Jahre alte Sprintspezialistin Wolf, die auf ihrer Paradestrecke 500 m in dieser Saison zum dritten Mal Weltcup-Gesamtsiegerin wurde, erhielt die Auszeichnung für ihre langjährigen Verdienste im Eisschnelllauf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel