Nur drei Monate nach ihrer Knie-Operation ist Anni Friesinger wieder ins Training auf dem Eis eingestiegen. Spätestens im Februar will Friesinger bereits wieder voll angreifen.

"Dann muss die Konkurrenz wieder mit mir rechnen. Darauf freue ich mich", so die Eisschnellläuferin in einem Interview mit dem niederländischen TV-Sender NOS.

Neben Friesinger trainiert auf der Freiluft-Bahn von Inzell in diesen Tagen viel Prominenz, darunter Weltmeister Sven Kramer und Olympiasiegerin Paulien van Deutekom aus dem niederländischen Profi-Team TVM.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel