Claudia Pechstein hat vor dem Landgericht Hamburg eine einstweilige Verfügung gegen den Pharmakologen Fritz Sörgel erwirkt.

Wie Pechstein bestätigte, sei es Sörgel künftig untersagt, den Eindruck zu erwecken, die Eisschnellläuferin habe in ihrer Karriere Dopingmittel eingenommen oder verbotene Methoden zur Leistungssteigerung angewandt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel