Sprinterin Jenny Wolf hat zum Auftakt des Weltcups in Berlin über die 500 m triumphiert und damit ihren 53. Weltcup-Sieg gefeiert.

Die Weltmeisterin verpasste in 38,08 Sekunden den Bahnrekord (37,52) zwar deutlich, lief aber trotzdem im dritten Rennen der Saison ungefährdet ihrem dritten Sieg entgegen. Die Lokalmatadorin baute ihre Führung im Gesamtklassement damit auf nunmehr 300 Punkte aus.

Zweite wurde die südkoreanische Olympiasiegerin Lee Sang-Hwa (38,24) vor der Niederländerin Margot Boer (38,66). Judith Hesse konnte ebenfalls überzeugen und belegte in 38,82 einen guten sechsten Platz.

Wolf hatte bereits die ersten beiden Weltcup-Rennen über 500 m am vergangenen Wochenende im niederländischen Heerenveen in 38,17 und 38,02 für sich entschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel