Olympiasiegerin Christine Nesbitt hat beim Weltcup in Berlin am letzten Tag den Lauf über 1000 Meter gewonnen. +

Die Kanadierin kam in 1:15,86 Minuten als Schnellste ins Ziel und baute ihre Führung im Weltcup nach zwei Rennen auf 200 Punkte aus.

Zweite wurde Heather Richardson (USA/1:16,31) vor Margot Boer (Niederlande/1:16,51).

Die Berlinerin Monique Angermüller zeigte trotz Muskelverletzung eine gute Vorstellung und lief in 1:17,08 auf den achten Platz.

Auch die Erfurterin Judith Hesse konnte überzeugen und landete in für sie starken 1:17,53 auf den 13. Platz.

Gabriele Hirschbichler (Inzel) belegte in 1:18,28 den 20. Platz.

"Ich bin glücklich, dass es im Vergleich zur letzten Woche so gut gelaufen ist. Ich hoffe, dass es in ähnlich großen Schritten weitergeht", sagte Angermüller, die sich wegen ihrer Verletzung in Berlin auf die 1000 Meter konzentrierte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel