Das deutschen Männer haben zum Abschluss des Weltcups in Berlin in der Teamverfolgung den Sprung unter die Top-Fünf verpasst.

Die Mannschaft mit Marco Weber aus München und den Erfurtern Robert Lehmann und Patrick Beckert kam in 3:48,71 Minuten auf den sechsten Platz.

Es siegte im ersten Weltcup-Rennen der Saison die USA (3:43,10) vor Norwegen (3:44,65) und den Niederlanden (3:45,38).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel