Weltrekordlerin Jenny Wolf hat beim ersten Eisschnelllauf-Weltcup der Saison in Berlin ihren zweiten Sieg über 500 m verpasst.

Die 29-Jährige musste sich auf ihrer Paradestrecke in 37,95 Sekunden knapp ihrer chinesischen Rivalin Wang Beixing geschlagen geben, die in 37,91 Sekunden ins Ziel kam.

Den dritten Platz hinter Wolf belegte Lee Sang-Hwa aus Südkorea in 38,26 Sekunden.

Für Wolf war es die erste Weltcup-Niederlage seit Dezember 2007 und zehn Siegen über 500 m in Folge.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel