Sven Kramer hat beim Eisschnelllauf-Weltcup in Berlin seinen zweiten Sieg gefeiert.

Einen Tag nach seinem Erfolg über 5000 m gewann der niederländische Weltmeister in 1:45,69 Minuten über 1500 m.

Auch auf den folgenden drei Plätzen landeten Niederländer. Zweiter wurde Erben Wennemars in 1:45,85 Minuten vor Simon Kuipers (1:45,95) und Mark Tuitert (1:46.04).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel