Christine Nesbitt hat beim Weltcup in Berlin die 1000 m gewonnen.

Die Kanadierin kam nach 1:16, 86 Minuten ins Ziel und verwies ihre Landsfrau Shannon Rempel und die Niederländerin Laurine van Riessen auf die Plätze zwei und drei. Beste deutsche Läuferin war die Monique Angermüller, die Achte wurde.

Bei den Männern siegte der Niederländer Stefan Groothuis in 1:09,13 Minuten knapp vor Olympiasieger Shani Davis aus den USA. Auf Platz drei folgte Simon Kuipers ebenfalls aus den Niederlanden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel