Der niederländische Eisschnelllauf-Olympiasieger Mark Tuitert verzichtet auf eine Teilnahme an der Sprint-Weltmeisterschaft in Heerenveen (22./23. Januar).

Der frischgebackene Sportler des Jahres leidet an Rückenproblemen und hat deshalb seinen Start bei den nationalen Sprint-Meisterschaften zum Jahresende abgesagt, die als Qualifikation für die WM gilt.

Tuitert, der in Vancouver Gold über 1500m gewonnen hatte, will sich nun auf die Einzelstrecken-Weltmeisterschaften (10. bis 13. März) in der neuen Halle von Inzell konzentrieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel