Die deutschen Eisschnellläufer haben bei der Mehrkampf-EM in Klobenstein das Finale verpasst.

Robert Lehmann belegte nach drei von vier Läufen in der Gesamtwertung mit 116,530 Punkten den 14. Rang und verpasste damit einen erforderlichen Platz unter den Top 12. Tobias Schneider (Berlin/117,794) kam nur auf den 21. Rang.

Zunächst blieb unklar, ob Lehmann nach Abgleich aller Listen unter die Top 15 kam und damit einen WM-Platz sichern konnte. Führender nach drei Läufen über 500, 5000 und 1500 m war der Russe Iwan Skobrew.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel