Die deutschen Shorttracker warten auch nach dem zweiten Tag der Europameisterschaften im niederländischen Heerenveen auf die erste Finalteilnahme.

Am Samstag holte der Franzose Thibault Fauconnet über 500 m sein zweites Gold nach dem 1500-m-Sieg vom Vortag. Bei den Frauen dominierte die Italienerin Martina Valcepina, nachdem am Freitag ihre Teamkameradin Arianna Fontana triumphiert hatte. Fauconnet (68 Punkte) und Fontana (42) führen bei Halbzeit die Vierkampf-Wertung an.

Auf der kürzesten Männer-Distanz scheiterte der Dresdner Paul Herrmann als Letzter seines Viertelfinallaufes und belegte Rang 13. Über 1500 m war er Achter geworden. Klubkameradin Christin Priebst, Neunte über 1500 m, musste sich auf der Sprintstrecke mit dem 16. Rang begnügen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel