Die Team-Olympiasiegerinnen Claudia Pechstein und Daniela Anschütz-Thoms haben beim 2. Eisschnelllauf-Weltcup in Heerenveen einen Podestplatz über 3000 m verfehlt.

Pechstein wurde beim Heimsieg der Niederländerin Renate Groenewold, die 4:04,85 Minuten lief, in 4:05,88 Minuten Vierte vor Anschütz-Thoms (4:07,13).

In der Thialf-Halle musste sich Weltmeisterin und Weltrekordlerin Martina Sablikova aus Tschechien mit 4:05,54 Minuten überraschend mit Rang zwei begnügen. Dritte wurde Groenewolds Teamkollegin Diane Valkenburg (4:05,70).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel