Jenny Wolf hat bei der Sprint-WM in Heerenveen nach dem ersten Lauf über 500 m die Führung übernommen.

Die Eisschnellläuferin aus Berlin siegte auf ihrer Paradestrecke in 38,21 Sekunden, blieb aber deutlich über ihrem Bahnrekord (37,60). Den zweiten Platz teilten sich Margot Boer (Niederlande) und Nao Kodaira (Japan), die beide in 38,28 ins Ziel kamen.

Judith Hesse kam als zweitbeste deutsche Starterin in 38,93 auf den neunten Platz. Gabriele Hirschbichler musste sich in 39,79 mit Rang 23 begnügen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel