Beim zweiten Eisschnelllauf-Weltcup in Heerenveen holte Team-Olympiasiegerin Daniela Anschütz-Thoms über 1500 m die Silbermedaille und damit das beste Resultat auf dieser Strecke seit drei Jahren.

In 1:57,91 Minuten unterlag die Erfurterin in der niederländischen Kufenhochburg lediglich der Kanadierin Kristina Groves mit 1:57,22 Minuten. Bronze ging an Groves' Teamkollegin Christine Nesbitt in 1:58,08 Minuten.

Die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein landete in 1:58,39 Minuten wieder nur auf dem vierten Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel