Sprinter Nico Ihle hat beim Eisschnelllauf-Weltcup in Moskau einen soliden Start hingelegt.

Der Chemnitzer belegte über 500 m beim Sieg des Finnen Pekka Koskela (35,15 Sekunden) in 35,41 den siebten Rang. In der Gesamtwertung liegt Deutschlands Top-Sprinter mit 232 Punkten auf Rang zwölf.

Nico Ihles älterer Bruder Denny Ihle musste sich über 500 m in 36,02 mit Platz 19 begnügen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel