Die Eisschnelllauf-Olympiasieger Enrico Fabris und Seung-Hoon Lee haben ihren Start bei der Mehrkampf-Weltmeisterschaft am 12. und 13. Februar in Calgary (Kanada) abgesagt.

Nach Angaben seines Trainers Gianni Romme leidet Fabris an Rückenproblemen. Der 29 Jahre alte Doppel-Olympiasieger von Turin 2006 wird nach Angaben seines Trainers in dieser Saison keine Einzelrennen mehr bestreiten. Bei der Einzelstrecken Weltmeisterschaft in Inzell (10. bis 13. März) wird der Team-Olympiasieger von 2006 eventuell im Mannschaftsrennen starten.

Nach seiner Teilnahme an den asiatischen Winterspielen in Astana/Kasachstan verzichtet Lee Seung-Hoon auf einen Start in der kanadischen Olympiastadt von 1988.

Der 10.000-m-Olympiasieger und Olympiazweite über 5000 m gewann in Kasachstan die 5000 m und die internationale Premiere des Massenstartrennens über 35 Runden. Für Inzell hat der Shootingstar der vergangenen Saison seinen Start angekündigt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel