Beim fünften von sechs Weltcups der Shorttracker in Moskau erreichte die deutsche Mannschaft ihr bisher bestes Saisonergebnis.

Am Abschlusstag gewann Robert Seifert das B-Finale über 500 Meter und wurde auf dieser Strecke Fünfter. Zuvor war Paul Herrmann über 1500 Meter auf den achten Platz gelaufen.

Die Sieger des Moskauer Weltcups kamen aus Südkorea (4), den USA (3), China, Kanada und den Niederlanden.

Doppelsiege gab es für die Olympiazweite Katherine Reutter aus den USA und den Südkoreaner Noh Jinkyu, die jeweils über 1000 und 1500 Meter gewannen.

Das Weltcup-Finale 2010/2011 wird vom 18. bis 20. Februar in Dresden ausgetragen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel