Claudia Pechstein hat sich bei ihrem Weltcup-Comeback in Salt Lake City eindrucksvoll in der Weltspitze zurückgemeldet und das Ticket für die Einzelstrecken-WM in Inzell gelöst.

Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin lief im 5000-Meter-Rennen zehn Tage nach Ablauf ihrer zweijährigen Sperre hervorragende 6:51,63 Minuten und qualifizierte sich damit über das sogenannte Timeranking für den Saisonhöhepunkt in Inzell (10. bis 13. März) und auch für das Weltcup-Finale in Heerenveen eine Woche vorher.

Am Sonntag will die 38-Jährige zudem versuchen, sich das WM-Ticket über 1500 Meter zu sichern.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel