Trevor Marsicano hat beim Eisschnelllauf-Weltcup in Salt Lake City das Rennen über 1500 Meter gewonnen und die Führung im Gesamtweltcup übernommen.

Dreieinhalb Stunden nach Claudia Pechsteins gelungenem Weltcup-Comeback über 5000 Meter siegte der US-Amerikaner auf der Mittelstrecke in soliden 1:43,35 Minuten.

Zweiter wurde sein Landsmann Shani Davis (1:43,38), Platz drei ging an den Niederländer Mark Tuitert (1:43,54).

Im Gesamtweltcup liegt Marsicano mit 301 Punkten vor Davis (290). Die beiden deutschen Läufer Robert Lehmann und Jörg Dallmann (beide Erfurt) starteten erst später in der B-Gruppe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel