Samuel Schwarz hat den deutschen Männern zum Abschluss des Weltcup-Finals der Eisschnellläufer im niederländischen Heerenveen eine Top-Ten-Platzierung beschert. Der Berliner lief über 1000 m in 1:09,80 Minuten auf den siebten Rang.

Der Chemnitzer Nico Ihle (1:10,97) landete beim Sieg des Niederländers Stefan Groothuis (1:08,66) auf Rang 18. Groothuis holte sich auch den Gesamtweltcup.

Bei den Frauen entschied Heather Richardson die Gesamtwertung über 1000 m für sich. Die US-Amerikanerin lief beim Sieg der Niederländerin Ireen Wüst (1:15,76) in 1:16,61 auf den sechsten Platz und rettete ihren Vorsprung ins Ziel. Beste Deutsche im Gesamtklassement wurde Judith Hesse aus Erfurt als Achte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel