Der Norweger Havard Bökko hat zum Auftakt des Weltcups in Moskau das 1500-m-Rennen gewonnen.

Der Allrounder holte in 1:45,46 Minuten seinen ersten Weltcup-Sieg auf dieser Strecke.

Bökko verwies den Niederländer Mark Tuitert (1:45,81) und Olympiasieger Enrico Fabris aus Italien (1:46,00) auf die Plätze zwei und drei.

Bester der drei deutschen Starter war Robert Lehmann (1:47,94) auf Platz zwölf. Jörg Dallmann (1:48,71) belegte Rang 15, Tobias Schneider (1:49,68) wurde 20. und damit Letzter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel