Sprinterin Jenny Wolf setzt ihre Karriere fort und greift im nächsten Winter nach ihrem siebten Gesamtweltcup-Sieg in Folge.

"Ja, sie wird weiter machen. Wir sind alle sehr glücklich über diese Entscheidung", sagte ihr langjähriger Trainer Thomas Schubert.

Die Olympia-Zweite hatte im März am Rande der Weltmeisterschaften in Inzell angekündigt, dass sie im Sommer über die Fortsetzung ihrer Karriere entscheiden werde.

"In meinem Alter macht man sich so seine Gedanken. Der Körper ist aus dem Gleichgewicht und braucht mehr Ruhe", sagte die 32-jährige Wolf, die immer wieder Probleme mit dem Rücken hatte.

Die Olympia-Zweite krönte sich in Inzell auf ihrer Paradestrecke über 500 m zum vierten Mal in Folge zur Weltmeisterin und hält in 37,00 Sekunden auch den Weltrekord auf der kürzesten olympischen Distanz.

Der Olympiasieg blieb ihr jedoch bislang versagt. Ob sie 2014 einen weiteren Anlauf nimmt, blieb offen. Sie wolle nur noch von Jahr zu Jahr entscheiden, ob sie ihre Karriere fortsetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel