Team-Olympiasiegerin Stephanie Beckert kann beim Weltcup-Auftakt der Eisschnellläufer am Wochenende starten.

Die 23-Jährige, die zuletzt wegen Rückenschmerzen pausieren musste, wird am Mittwoch mit den anderen Athleten der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) ins russische Tscheljabinsk aufbrechen.

"Sie ist jetzt relativ schmerzfrei", sagte Trainer Stephan Gneupel. Allerdings dürfe man noch "keine Riesenleistung von ihr erwarten".

Beckert hatte Anfang November wegen lang anhaltender Rückenprobleme auf die Deutschen Meisterschaften in Inzell verzichten müssen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel