Die Berliner Eisschnellläuferin Jenny Wolf wartet weiter auf ihren ersten Weltcup-Sieg in diesem Winter.

Beim zweiten Weltcup der Saison in Astana/Kasachstan musste sich die sechsmalige Gesamtsiegerin als Zweite über 500 m in 38,04 Sekunden der Südkoreanerin Lee Sang-Hwa (37,78) geschlagen geben.

Bereits zum Saisonauftakt im russischen Tscheljabinsk hatte Wolf zwei klare Niederlagen gegen die Chinesin Jing Yu kassiert. Die Erfurterin Judith Hesse wurde in 38,49 Achte, Monique Angermüller aus Berlin kam in 38,93 auf Platz 16.

Bei den Männern überzeugte in der B-Gruppe über 1500 m Moritz Geisreiter (Inzell), der als Zweiter in 1:48,67 Minuten am kommenden Wochenende in Heerenveen in der A-Gruppe starten darf. Dieses Ziel verpassten Patrick Beckert (1:49,27) als Fünfter und Robert Lehmann (beide Erfurt/1:50,01) auf Rang neun.

Über 500 m in der Division B landeten Samuel Schwarz (Berlin/35,95) und Denny Ihle (Chemnitz/36,12) auf den Plätzen zwölf und 13.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel