Die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein ist mit einer enttäuschenden Platzierung in das Weltcup-Wochenende im norwegischen Hamar gestartet.

Beim Sieg über die 1500 m von Olympiasiegerin und Weltmeisterin Ireen Wüst aus den Niederlanden (1:56,99 Minuten) landete die Berlinerin in 2:01,13 Minuten nur auf dem 18. Platz.

Zweite wurde mit 0,04 Sekunden Rückstand die Kanadierin Christine Nesbitt vor Wüsts Teamkollegin Marrit Leenstra (1:57,59).

"Claudia war angeschlagen, deswegen war ihre Leistung für uns nicht ganz so enttäuschend", sagte Bundestrainer Markus Eicher zu Pechsteins Auftritt über die von ihr ungeliebte Mittelstrecke.

Die 39-Jährige hatte in der vergangenen Woche wegen eines Infekts nicht trainieren können und war am Samstag die einzige deutsche Starterin. Die erkrankte Berlinerin Monique Angermüller konnte nicht laufen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel