Eisschnelllauf-Olympiasieger Mo Tae-Bum aus Südkorea ist zum ersten Mal auch Weltmeister über die 500 m.

Der 23-Jährige gewann bei der Einzelstrecken-WM in Heerenveen nach zwei Durchgängen mit insgesamt 69,64 Punkten (34,80 Sekunden/34,84) hauchdünn vor Michael Mulder, dem nach einem furiosen zweiten Rennen (34,66) nur eine Hundertstel auf Mo fehlte (69,65).

Dritter wurde Pekka Koskela aus Finnland (69,82).

Der einzige deutsche Starter Denny Ihle aus Chemnitz wurde mit 72,43 Punkten (36,10/36,33) 23. und Vorletzter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel