Top-Favorit Sven Kramer hat bei der Eisschnelllauf-EM im niederländischen Heerenveen den Hattrick perfektgemacht: Der 22-jährige Lokalmatador gewann im Vierkampf nach den 1500- und 5000- auch das 10.000-m-Rennen und gewann überlegen seinen dritten EM-Titel in Folge.

Zweiter wurde der Norweger Havard Bökko vor Kramers Landsmann Wouter Olde Heuvel.

Robert Lehmann, der am Freitag an seinem 25. Geburtstag über 500 m Dritter geworden war, war im End-Klassement als Sechster bester Deutscher. Tobias Schneider wurde Achter, Marco Weber 17.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel