Jenny Wolf und Anni Friesinger sind gut in die Sprint-WM in Moskau gestartet. Titelverteidigerin Jenny Wolf gewann zum Auftakt das 500-m-Rennen in Bahnrekordzeit von 38,00 Sekunden gewann. Friesinger erreicht in 39,08 Sekunden einen guten zwölften Platz.

Zweite wurde Beixing Wang, die in 38,10 Sekunden nicht viel Zeit auf Wolf verlor. Platz drei ging an die Südkoreanerin Lee Sang-Hwa (38,33).

Mitfavoritin Annette Gerritsen aus den Niederlanden stürzte und vergab alle Chancen auf einen Top-10-Platz.

ad

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel