Jenny Wolf hat bei der Sprint-WM in Moskau die erfolgreiche Titel-Verteidigung zwar verpasst, aber Silber gewonnen.

Die Berlinerin musste sich trotz zweier Streckensiege über 500 m deutlich ihrer Erzrivalin Wang Beixing aus China geschlagen geben. Bronze ging an Wangs Teamkollegin Yu Jing.

Anni Friesinger erreichte in ihrem ersten internationalen Wettkampf nach ihrer Meniskus-Operation im Juli und insgesamt zehnmonatiger Rennpause einen guten sechsten Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel