Eissprinterin Jenny Wolf hat beim Weltcup im russischen Kolomna ihren dritten Sieg gefeiert.

Nach Erfolgen in beiden 500-m-Läufen gewann sie zum Abschluss auch das 100-m-Rennen und verdrängte mit ihrem insgesamt 37. Weltcup-Triumph die Berlinerin Monique Garbrecht-Enfeldt in der "ewigen" Weltcup-Siegerliste von Rang vier.

Vor Wolf sind nur noch Gunda Niemann-Stirnemann (98), die US-Amerikanerin Bonnie Blair (69) und Anni Friesinger (55) platziert.

Platz zwei über 100 m in Kolomna holte überraschend die Erfurterin Judith Hesse.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel