Jenny Wolf darf sich über den vorzeitigen Gewinn des Gesamtweltcups auf der 500-m-Strecke freuen. Ihre ärgste Rivalin im Kampf um die Weltcup-Krone, die Südkoreanerin Lee Sang-Hwa, wird beim Weltcup am Wochenende in Erfurt nicht starten.

"Der Name Lee Sang-Hwa steht nicht auf der Starterliste", bestätigte der deutsche Teamchef Helge Jasch.

Bei noch dreiausstehenden Läufen und zu vergebenen 350 Punkten hätte lediglich die Sang-Hwa Wolf noch einholen können. Die Berlinerin gewinnt damit den Gesamtweltcup zum vierten Mal in Folge.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel