Jenny Wolf hat sich an ihrem 30. Geburtstag selbst beschenkt.

Die Sprinterin gewann beim Eisschnelllauf-Weltcup in Erfurt den zweiten Lauf über 500 m in 37,85 Sekunden, nachdem sie bereits am Freitag in 37,58 Sekunden siegreich gewesen war.

Der US-Amerikaner Tucker Fredricks stellte derweil bei seinem Sieg im zweiten 500-m-Rennen der Herren in 34,91 Sekunden einen neuen Bahnrekord auf.

Ebenso die Tschechin Martina Sablikova, die über 3000 Meter nur 4:03,65 Minuten benötigte. Lokalmatadorin Daniela Anschütz-Thoms wurde Zweite.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel