Eisschnellläuferin Claudia Pechstein (Berlin) hat ihren Höhenflug im Weltcup fortgesetzt, ist an einem weiteren Coup aber knapp vorbeigelaufen.

In der kasachischen Hauptstadt Astana lief die 40-Jährige über 5000 m in 7:01,05 Minuten auf den zweiten Platz hinter der tschechischen Doppel-Olympiasiegerin Martina Sablikova (7:00,75), die seit zwei Jahren auf der Langstrecke unbesiegt ist.

Stephanie Beckert (Erfurt/7:02,52) musste sich dagegen mit Platz vier hinter Olga Graf aus den Niederlanden zufrieden geben.