Einen Tag nach seinem überraschenden zweiten Platz beim Weltcup in Nagano/Japan hat Eisschnellläufer Samuel Schwarz einen weiteren Coup verpasst.

Über 1000 m lief der 29 Jahre alte Berliner am Sonntag in 1:10,48 Minuten auf den achten Platz. Der Sieg in der Olympiahalle der Winterspiele von 1998 ging an Hein Otterspeer aus den Niederlanden (1:09,20). Der am Samstag disqualifizierte Doppel-Olympiasieger Shani Davis (USA/1:09,81) wurde Vierter.

Schwarz war am Samstag in persönlicher Saisonbestleistung von 1:09,69 Minuten der zweite Weltcup-Podestplatz der Karriere gelungen.

Seinen bisher einzigen Podestplatz bei einem Weltcup hatte sich Schwarz vor zwei Jahren beim 1000-m-Sieg in Obihiro/Japan gesichert.