Beim Shorttrack-Weltcup in Sofia gewannen die Südkoreaner abeide Herren-Wettbewerbe des 1. tages: Über 1000 siegte Kwak Yoon-Gy vor seinem Landsmann Lee Jung-Su und dem Kanadier Francois-Louis Tremblay. Torsten Kröger als 18. und Tyson Heung als 23 schieden in der Hoffnungsrunde aus.

Über 1500 war Lee Ho-Suk schneller als sein südkoreanischer Landsmann Sung Si-Bak und Charles Hamelin aus Kanada. Elfter wurde Paul Herrmann vor Robert Becker, für den ebenso wie für Sebastian Praus auf Platz 17 im Halbfinale Endstation war.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel