Anni Friesinger steuert bei den deutschen Sprint-Meisterschaften ihren zweiten Titelgewinn nach 2004 an.

Die Inzellerin übernahm nach dem ersten Tag in Berlin mit 77,170 Punkten klar die Führung. Nach ihrem verspäteten Saisoneinstieg wegen einer Knie-Operation lief die 31 Jahre alte Olympiasiegerin über 500 m in 38,90 Sekunden Saisonbestzeit.

Hinter Friesinger belegt nach dem ersten Tag Heike Hartmann (Erfurt/79,050 Punkte) auf den zweiten Rang. Dritte wurde Denise Roth (Chemnitz/81,895). Die Sprinttitel werden am Sonntag nach je zwei Läufen über 500 und 1000 m vergeben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel