Nach ihrem Sieg über 1000 m beim Weltcup-Rennen in Salt Lake City entschied sich Anni Friesinger mit Trainern und Ärzten auf einen Start über 1500 m zu verzichten.

Neben dem lädierten Knie machen ihr weitere Problemchen zu schaffen: Die Höhenluft in den Bergen von Utah sei für die Lungen sehr anstrengend und vom chlorreichen Wasser im Hotel habe sie Allergieprobleme.

Sauer ist die 31-Jährige auf einen niederländischen Polizisten, der der Presse steckte, dass sie geblitzt worden sei.

"Die haben doch eine Schweigepflicht", so Friesinger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel