Jenny Wolf hat in Salt Lake City ihren 40. Weltcup-Sieg und den erhofften 500-m-Weltrekord verfehlt.

Die 30-Jährige lief 37,40 Sekunden und musste sich zum zweiten Mal in dieser Saison ihrer chinesischen Erzrivalin Wang Beixing (37,25) geschlagen geben. Beide verfehlten auf der schnellsten Eisbahn der Welt Wolfs Weltrekord (37,02).

Damit musste Wolf vor der Einzelstrecken-WM in der kommenden Woche auf der neuen Olympiabahn in Richmond einen Rückschlag hinnehmen.

In Kanada geht sie über ihre Spezialdistanz als Titelverteidigerin an den Start.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel