Jenny Wolf sprintete auf dem schnellen Eis von Salt Lake City zur Weltbestzeit über 100 m. Die 30-Jährige benötigte 10,21 Sek. und war damit eine Hundertestelsekunde schneller als bei ihrer alten Bestmarke aus dem Dezember 2007.

Wolf war die Bestzeit im Halbfinale gelaufen und verwies im Endlauf in 10,25 Sek. die Chinesin Yu Jing und Shihomi Shinya aus Japan die Plätze.

Mit ihrem 40. Weltcup-Sieg insgesamt gewann Wolf die mit 4000 US-Dollar dotierte Weltcup-Gesamtwertung auf der Kurzstrecke.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel