Der Niederläner Sven Kramer hat sich mit seiner ersten Goldmedaille bei den Einzelstrecken-Titelkämpfen in Richmond zum Rekord-Weltmeister gekrönt.

Der 22-Jährige gewann das 5000-m-Rennen und kommt damit auf insgesamt zehn Gold-, eine Silber- und zwei Bronzemedaillen bei Weltmeisterschaften.

Auf der neuen Olympiabahn verwies Kramer in 6:16,20 Min. Havard Bökko (6:18,02) und 1000-m-Weltmeister Trevor Marsicano (USA/6:20,06) auf die Plätze zwei und drei.

Die deutschen Läufer verfehlten die erhoffte Top-10-Platzierung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel