Sven Kramer lief zum 2. Titel bei den Einzelstrecken-Weltmeisterschaften 2009 und baute seine WM-Rekord-Bilanz einen Tag nach seinem Sieg über 5000 m auf elf Gold-, eine Silber- und zwei Bronzemedaillen aus.

Der 22-jährige Niederländer verwies auf der 10.000-m-Strecke in Bahnrekordzeit von 12:55,32 Min. den Norweger Havard Bökko und seinen Landsmann Bob de Jong auf die Plätze.

Marco Weber sorgte mit Platz 8 für das bislang beste Ergebnis der deutschen Männer. Moritz Geisreiter war als 16. und Letzter über 78 Sekunden langsamer als Kramer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel